Feedbacks von Mitarbeitern beobachten

Immer kununu „im Auge behalten“

Speziell dann, wenn Sie über XING ein gutes Personal-Marketing betreiben wollen, sollten Sie auch immer Ihr Unternehmensprofil und die dort hinterlegten Bewertungen von Mitarbeitern im Auge behalten - denn hier kann ein Negativ-Trend gute Bewerbungen und Kandidaten kosten.

kununu ist aktuell (Stand Frühjahr 2018) mit über 2,2 Millionen Bewertungen zu über 570.000 Betrieben die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. Aktuelle und vor allen Dingen ehemalige Mitarbeiter, Bewerber und Lehrlinge bewerten auf kununu Unternehmen unter anderem in den Kategorien Arbeitsbedingungen, Karrierechancen und Gehalt.

Was tun bei schlechten Bewertungen?

Nicht wenige Unternehmen versuchen, aktuelle und ehemalige Mitarbeiter dazu zu bewegen, schlechte Bewertungen zurückzunehmen. Doch wird hier oftmals eher das Gegenteil erreicht. Kommt es zu einer oder mehreren schlechten Bewertungen, haben Sie diese Handlungs-Optionen:

  • Beantworten Sie kritische Kommentare in Form einer „Offiziellen Stellungnahme“ auf kununu. Stellen Sie sich der Kritik neutral und zeigen Sie, dass Sie die negative Bewertung "ernst nehmen".
  • Versuchen Sie, sollten Sie den Verfasser kennen und dieser noch aktuell bei Ihnen beschäftigt sein, die Diskussion hausintern weiterzuführen, um weitere Stellungnahmen auf kununu zu vermeiden.
  • Motivieren Sie zufriedene Mitarbeiter, Ihr Unternehmen auf kununu zu bewerten, um durch ehrliche Bewertungen das Gesamtbild zu verbessern. Bitte aber keinen Mitarbeiter zu "speziellen und künstlichen guten Bewertungen zwingen".
Infografik: Deutschlands beste Arbeitgeber | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista